Das perfekte Weihnachtsgeschenk:

Hoodies, T-Shirts und Trainingsanzüge vom HSV

Neuer Look für HSVer. Am Samstag können von 10:00-12:00 Uhr und am Montag von 17:30-19:00 Uhr im Vereinsheim Trainingsanzüge und Hoodies bzw T-Shirts anprobiert und bestellt werden. Geliefert wird die Ware noch bis Weihnachten. Zu den Hoodies: drei verschiedene Drucke, in allen Größen zu bestellen. Von Kindergröße bis 4x XL. 
Farbe hellgrau, dunkelgrau oder schwarz. Kosten für Kinder 33,-€ und für Erwachsene 39,-€.


Der HSV trauert um Franz-Josef Stegemann


Pressebericht über Renovierung vom Vereinshaus

Freuen sich über die gelungene Renovierung: (v.l.) Manfred Hagemann (Ortsvorsteher), Thea Kenning (SV Halverde), Markus Raschke (Gemeinde Hopsten), Merle Ostholthoff (Auszubildende Gemeinde Hopsten), Josef Gärke (Dorfgemeinschaft Halverde), Matthias Büsch
Freuen sich über die gelungene Renovierung: (v.l.) Manfred Hagemann (Ortsvorsteher), Thea Kenning (SV Halverde), Markus Raschke (Gemeinde Hopsten), Merle Ostholthoff (Auszubildende Gemeinde Hopsten), Josef Gärke (Dorfgemeinschaft Halverde), Matthias Büsch

Über einen neugestalteten Treffpunkt freuen sich Vereine aus Halverde. Im Vereinshaus am Sportplatz sind die monatelangen Renovierungsarbeiten nun beendet.

„Nach 27 Jahren ist so eine Renovierung dringend nötig“, erklärte Josef Gärke, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft Halverde. Zwar habe sich Richard Ostholthoff als Hausmeister stark für die Instandhaltung des Vereinshauses eingesetzt, aber die Zeichen der Zeit waren unübersehbar. Ende April fingen die Halverder Vereine an, Vorarbeiten zu leisten: Tapeten mussten abgezogen, Steckdosen angeklebt, Kabel verlegt und die Decke abgerissen werden. Dies alles passierte in Eigenregie, erzählte Gärke, spürbar stolz auf den Einsatz der Halverder. Durchschnittlich seien sieben bis acht Personen an mehreren Abenden mit den Vorarbeiten beschäftigt gewesen.

Im Anschluss übernahm die Firma Meyer und Lüxmann aus Halverde die Malerarbeiten, und das Unternehmen Ottenhues kümmerte sich um die neue Akustikdecke im Aufenthaltsraum. Die Decke wurde tiefer gesetzt und neu isoliert.

Zusätzlich wurden die Wände neu verputzt und eine neue Bestuhlung mit Tischen eingefügt. In den nächsten Wochen werden noch neue Fenster eingesetzt, und es wird ein HotSpot installiert, mit dem man auch den Fernseher bedienen kann. Die Möglichkeit zum gemeinsamen Fußballschauen gibt es mit dem neuen Beamer, den die Volksbank Emsland-Süd finanziell unterstützte. Ein anonymer Spender stiftete weiterhin noch drei Innentüren. An der Außenanlage wurde der Giebel an der Westseite witterungsbeständig verkleidet. Über die Einrichtung eines Behinderten-WCs entscheidet derzeit noch eine externe Prüfung.

 

Insgesamt 15 000 Euro hat die Renovierung gekostet. Etwa die Hälfte des Betrags übernahm die Gemeinde Hopsten. Die Dorfgemeinschaft und der Sportverein steuerten den restlichen Betrag zu. Nicht eingerechnet in diesen Betrag ist die Eigenleistung in Form von freiwilliger Arbeit der Mitglieder. Hausmeister Richard Ostholthoff habe einen großen Anteil an der jetzigen guten Verfassung des Vereinshauses: „Ohne ihn wäre das nicht möglich gewesen“, zeigte sich Ortsvorsteher Manfred Hagemann dankbar für dessen Engagement.

Zwar betrug die reine Bauzeit von April an sechs Wochen, aber viele Arbeiten hätten sich währenddessen ergeben, erklärte Markus Raschke, Hauptamtsleiter der Gemeinde Hopsten.

„Die Gruppen und Vereine haben das Haus 1989 mitfinanziert und auch in Eigenleistung aufgebaut. Die wissen, was sie hier haben“, sagte Josef Gärke über die Bedeutung des Vereinshauses. Tagsüber wie abends sei es fast jeden Abend besetzt. Verschiedene Gruppen und Vereine nutzen die Räume. Multifunktionalen Charakter hat der große Aufenthaltsraum, wo gesungen, getanzt, oder gebetet werden kann. Über eine bessere Atmosphäre in den neugestalteten Räumen freuen sich Thea Kenning und Matthias Büscher vom SV Halverde. „Es ist insgesamt einfach gemütlicher geworden.“

 

Quelle: ivz-online.de // Text und Foto: H. Huil (IVZ)

 


Erfolgreicher Start in die neue Saison

Lukas Heitkönig, Hendrik Röwekamp und Mohamet Abu sorgten mit ihren Treffen für einen positiven Saisonstart der Ersten. Am Sonntag siegte die Karlisch-Truppe mit 3:1 gegen BSV Brochterbeck. Gegen defensive schwach besetzte Brochterbecker, führte man nach 9 Minuten durch R bereits mit 1:0.  15 Minuten später zeigte der Schiedsrichter für Brochterbeck auf den Punkt, zum Erstaunen Aller, da das Foul klar vor dem Halverder Sechzehnmeterraum passierte. Eine Reihe merkwürdiger Entscheidungen fällte der Schiedsrichter immer wieder. Davon ließ sich aber die Erste aber nicht beeindrucken und legte durch Heitkönig und Abu nach. Das Glück war auch auf Halverder Seite, da die Brochterbecker den Ball nicht über die Linie brachten, und die Halverder Offensive im 1 gegen 1 gegen den Brochterbecker Keeper zwei den Kürzeren zog. Am Ende gab es noch zwei Platzverweise auf Seiten der Ersten. Trainer Frank Karlisch musste die Seitenlinie verlassen. Marvin Ziesselski durfte ebenfalls mit gelb/rot den Platz verlassen.  Weiter geht am Sonntag, 20.08. für die Erste bei SW Esch um 15Uhr.

 

Überblick:
SV Halverde II vs. SC Hörstel III 3:6
SV Halverde I vs. BSV Brochterbeck 3:1

 


Fotos des Fußballcamps sind online

Die Fotos des Fußballcamps mit VfL Osnabrück Legende Thomas Reichenberger und Team sind ab jetzt online.

 

Ihr findet die Fotos in unserer Bildergalerie.

 

Viel Spaß beim Stöbern.


Letztes Heimspiel mit Verabschiedungen...

Heute fanden bei sonnigen Temperaturen und einem kühlen Blonden die letzten Heimspiele unserer Seniorenmannschaften statt. Die Erste musste sich bei knapper Besetzung mit einem 1:4 [0:1] gegen VfL Lotte II geschlagen geben.

 

Die Zweite hatte sich zuvor gegen den Tabellenzweiten SV Teuto Riesenbeck IV wesentlich schwerer getan. Sie mussten eine satte 1:10 [0:7] Niederlage hinnehmen.

 

Aber die Ergebnisse waren heute nur zweitrangig, denn wir mussten uns leider von zwei Spielern, welche bereits zum festen Bestandteil des HSV zählten, verabschieden.
Die Verabschiedungen galten heute „Dominik Lauter“ (Erste) und „André Vorst“ (Zweite).

Wir wünschen den beiden für die Zukunft Alles Gute und blicken positiv in die nächste Saison!

 




 

 

Alle Ergebnisse vom SV Halverde auf einen Blick



HSV@facebook